Frohes Neues Jahr & Aktuelle Infos

Liebe Unterstützer der Kleiderkammer,

ein schweres Jahr neigt sich dem Ende zu und wir wissen nicht, was uns das neue Jahr bringen wird….

Wenn aber eines von diesem Jahr 2015 in Erinnerung bleiben wird, dann die große Hilfsbereitschaft und Solidarität der Menschen mit jenen, die bei uns Schutz und Hilfe gesucht und gefunden haben. Dafür möchten wir uns bedanken und darum bitten, auch  in 2016 dazubeizutragen, unsere Neuankömmlinge zu echten Brühlern werden zu lassen!

Wir wünschen Ihnen und Euch allen ein Frohes Neues Jahr!

Hier noch einige aktuelle Informationen zur Kleiderkammer:

Die Kleiderkammer ist gut gefüllt und trotzdem fehlen uns noch bestimmte Dinge. Um arbeitsfähig zu bleiben, möchten wir darauf hinweisen, dass wir vorerst ausschließlich jene Dinge annehmen können, die im Spendenaufruf stehen. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie andere nützlche Dinge vorerst noch behalten, bis wir diese aufrufen.

Hier ist der aktuelle, nach wie vor gültige Spendenaufruf!

Die Kleiderkammer ist wieder geöffnet ab dem 2.  Januar 2016 ab 11 Uhr.

Das Kammerteanm

Werbeanzeigen

Auf der Suche nach dem Weihnachtswunder

Liebe Unterstützer der Kleiderkammer

ein aufregendes Jahr geht zu Ende. Für viele von uns ganz anders als wir uns das vorgestellt haben.

Keiner von uns konnte sich Weihnachten 2014 vorstellen, wie sich die Welt verändern und was das auch für uns hier in Deutschland bedeuten würde. Bislang war unser Leben so bequem.

Keiner von uns konnte sich vorstellen, wie viele Menschen Schutz, Sicherheit und Hilfe in unserer kleinen Stadt suchen würden. Etwas, das wir alle als selbstverständlich in unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung ansehen.

Keiner von uns konnte sich vorstellen, so unmittelbar mit der Not in den Krisengebieten im Mittleren Osten und Afrika und woanders in der Welt konfrontiert zu sein. Von der Couch aus ist das im TV alles nicht so schlimm und ganz weit weg.

Keiner von uns konnte sich vorstellen, dass wir der Not gehorchend innerhalb von Wochen in einem wunderbaren engagierten und großen Team eine Kleiderkammer aus dem Boden stampfen würden, die den Flüchtlingen in der Stadt nicht nur bei der Versorgung mit Kleidung und Haushaltsgegenständen hilft, sondern auch zu einer Begegnungsstätte und einem Ort der Integration geworden ist.

Wir alle haben eines gelernt: Es ist nicht ein Strom von Flüchtlingen, der kommt, sondern es sind viele, viele einzelne Menschen mit ihren Schicksalen, die in der Kammer für uns ein Gesicht bekommen, die sich dort versorgen, dort Hilfe suchen oder mit uns Seite an Seite ehrenamtlich arbeiten.

Menschen wie Du und ich, die Schlimmeres erlebt haben, als wir alle uns tatsächlich vorstellen können und eigentlich auch nicht wollen, die Familie haben, sie betrauern, sie zu sich holen wollen. Menschen, die uns zu Freunden geworden sind.

Da ist der kleine Junge, der nach seiner anstrengenden Flucht aus Afghanistan jetzt in einer Turnhalle lebt, trotzdem lachend durch die Welt springt, als kleines Sprachgenie für seine Familie übersetzt und sich so sehr Tischtennisschläger wünscht.

Da ist der Iraki, der immer mit einem Freund unterwegs ist, weil er auf der Flucht bei Granatenexplosionen sein Gehör verloren hat.

Da ist der Afghane, der für die Bundeswehr in Kundus gedolmetscht hat, und deshalb nun von den Taliban verfolgt und bedroht wurde.

Da ist der Syrer, der seine alten Eltern in Damaskus zurücklassen musste, dessen Geschwister in Ostdeutschland Unterschlupf gefunden haben und die dort große Angst vor der Ausländerfeindlichkeit einiger Bevölkerungsgruppen haben.

Da sind drei junge Syrer, deren erster Wunsch in der Kleiderkammer die Frage nach einem Kreuz als Kettenanhänger ist, da sie in ihrer Heimat ihrer Religion wegen verfolgt wurden. Hier können sie es mit Stolz sichtbar tragen und suchen nun Anschluss an die Kirchengemeinden.

Da ist die Iraki, die schon einige Jahre sehr zurückgezogen in Deutschland gelebt hat, nun in der Kammer regelmäßig mitarbeitet und dabei aufblüht wie eine Blume und uns von großer Hilfe ist.

Diese Reihe könnten wir endlos fortsetzen. Sie alle kommen in die Kleiderkammer, werden mit Handschlag und einem Lächeln begrüßt und wir versuchen, dort zu helfen, wo Hilfe benötigt wird.

Weil es richtig ist, weil es wichtig ist, weil es menschlich ist, weil es selbstverständlich ist.

Wir vom Team der Kleiderkammer und des „Refugees Welcomes“-Netzwerks in Brühl möchten uns bei allen bedanken, die uns dabei helfen, diese Arbeit zu tun. Auf welche Weise auch immer.

Der Geist der Weihnacht besteht aus Menschlichkeit, Solidarität und Nächstenliebe. Ganz unabhängig von der persönlichen Religionszugehörigkeit verbindet uns dies. Und in diesem Sinne wünschen wir allen alteingesessenen oder neu dazugekommenen Brühlern

Frohe Weihnachten!

Ihr Team der Kleiderkammer Brühl

PS: Und wir sind – immer im Dienst – auf der Suche nach dem Weihnachtswunder: Für einen Syrer, der nach einem Jahr Trennung und wochenlangem Behördenkampf endlich heute nacht seine Familie nach Deutschland holen durfte, suchen wir eine Wohnung, in der zwei Erwachsene und vier Kinder (2-8 Jahre) unterkommen können! Gern auch nur vorübergehend! Die Familie hat nur den einen Wunsch, zusammensein zu dürfen, zur Ruhe zu kommen und das Erlebte zu verarbeiten. Bitte unter kleiderkammer-bruehl@gmx.net melden! Vielen Dank!

PPS: Die Kleiderkammer öffnet wieder am Samstag, den 2. Januar, um 11 Uhr für die Spendenannahme. Terminanfragen für Einkleidungen bitte unter kleiderkammer-bruehl@gmx.net

Aktueller Spendenaufruf KW 51 vom 15.12.15 & Wichtige Infos!

Liebe Unterstützer,

Unsere Kammer ist gut gefüllt mit vielen wichtigen Dingen, aber uns fehlen immer folgende Kleidungsstücke:

  • Herren-Winterjacken in S, M und L
  • Jungen-Winterjacken ab Gr. 164
  • warme Winterschuhe für Herren, Damen und Kinder

BITTE AUSSCHLIEßLICH DIE ERBETENEN JACKEN UND SCHUHE ABGEBEN! Wir sind voll! BITTE alle anderen Kleidungsspenden zurückhalten, bis ins neue Jahr! Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Wer gerne spenden möchte, aber keine Kleidung mehr geben kann, darf uns auch gerne Geldspenden schicken! Wir benötigen dringend finanzielle Mittel für den Zukauf von dringend benötigten Jacken und Schuhen!

In eigener Sache!

Wir machen Winterpause!

In der Zeit vom 20.12. bis zum 1. Januar werden keine Spenden angenommen! Die Kammer ist zu den üblichen Öffnungszeiten geschlossen!
Kleiderausgaben erfolgen ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung per Mail oder an das Kammerfon unter 01578-1810745 (Bitte auf Band sprechen, Sie werden zurückgerufen!)

Und noch etwas…
Wow, wir sind  überwältigt von der tollen Unterstützung, die unsere Kleiderkammer erreicht! Im wortwörtlichen  Sinne!
Die Kammer ist sehr gut gefüllt und wir müssen uns nun Gedanken machen, wie wir uns angesichts der steigenden Zahlen an Menschen, die sich in der Kammer versorgen, neu und besser organisieren. Neben der Versorgung der Menschen in den Erstaufnahmeeinrichtungen versorgen wir immer mehr Menschen, die der Stadt festzugewiesen sind. In der Halle des MEG, ab dem 17.12. auch in der Halle Süd und in den vielen anderen Unterkünften im ganzen Stadtgebiet. Der Rheinische Hof ist bald bezugsfertig und ab Januar/Februar steht auch das Containerdorf in Ost, dann werden auch von dort Menschen kommen, die sich mit Kleidung und anderen Gegenständen des täglichen Lebens versorgen müssen.

Wir merken tagtäglich, dass wir dabei mit unserer Kleiderkammer in der Bonnstr. an unsere Kapazitätsgrenzen kommen. Sowohl was die Lagermöglichkeiten betrifft, als auch die Möglichkeiten, dass sich mehrere Menschen parallel einkleiden können. Wichtig wären z.B. Umkleidemöglicheiten, um zu sehen, ob alles passt.  Und die Möglichkeit, Spendenannahme und Sortierung zu trennen von der Einkleidung, damit man sich nicht ständig auf den Füßen steht und hinterher mehr Arbeit hat als vorher.

Also! Unser großer Weihnachtswunsch ist eine größere, effizientere Kleiderkammer!
Wer eine Idee hat, wo Räumlichkeiten leer stehen, die sich für unsere Kammer eignen könnten, oder gar selbst welche günstig anzubieten hat,  ist herzlich aufgerufen, sich zu melden. Für die Zwischenzeit würden uns schon vorübergehende Lagermöglichkeiten weiterhelfen.

Herzlichen Dank für die Unterstützung! In jedweder Form!

Das Team der Kleiderkammer des „Refugees Welcome“-Netzwerks in Brühl

 

Fahrräder & Herrenkleidung gesucht!

Wir suchen wieder

  • Fahrräder für Damen und Herren

Nachwievor werden ganz dringend  gesucht:

  • Herrenwinterjacken in S und M
  • Jungenwinterjacken ab Gr. 164/170.
  • Jungen- und Herrenwinterschuhe in Gr. 39-44

Die LAGER sind weitestgehend LEER! In unserem gesamten Netzwerk der Kleiderkammern!

Außerdem benötigen wir

Der Aktuelle Spendenaufruf der KW 49/2.12.15 bleibt gültig!

Bitte beachten Sie, dass wir seit neuestem ein eigenes Spendenkonto samt Möglichkeit einer Spendenquittung haben. Wir freuen uns über jede finanzielle Zuwendung, mit der wir fehlende Dinge kaufen können.

Die Kleiderkammer Brühl ist wieder geöffnet am Samstag von 11-14 Uhr.

Vielen Dank!
Das Team der Kleiderkammer Brühl!